Überraschend viele Teenager -und nicht selten sogar schon Grundschulkinder- überraschen ihre Eltern mit der oft brutal unumstösslichen Feststellung, dass ab heute kein totes Tier mehr auf ihrem Teller liegen darf.

 

Oft ist das eine Herausforderung für die Ernährung der ganzen Familie, wenn man sein Kind nicht nur mit Extraportionen geschweigen denn nur mit Beilagen ernähren will.

 

Dazu kommt oft die (nicht immer unberechtigte) Angst, das Kind könne einen Mangel erleiden oder gar zum Pudding-Vegetarier werden.

 

Die gute Nachricht ist: Es geht auf alle Fälle auch ohne Fleisch !!

 

Aber: Information ist auf alle Fälle wichtig, denn mit ein paar einfachen Tips ist eine gesunde Ernärung auch ohne Fleisch auch für Kinder möglich.

 

 

Mein Rat hierzu:

 

Sehen Sie die Sinneswandlung Ihres Sprösslings durchaus positiv!

 

Ihr Kind hat sich mit dem Thema Essen auf alle Fälle auseinandergesetzt und eine für sich wichtige Entscheidung - aus welchen Beweggründen auch immer - getroffen.

Vegetarier haben in den meisten Fällen eine deutlich bessere Gesundheit, weniger oft Übergewicht und werden im Durchschnitt sogar ein paar Jahre älter..!

Unterstützen Sie Ihr Kind bei seinem Vorhaben, um das Beste daraus zu machen und es in die richtigen Bahnen zu lenken und wer weiss, vielleicht ergeben sich ja auch in der Familienernährung daraus ungehnte und kulinarisch wertvolle Neuerungen!